Lokomotiven, Güterwagen, Personenwagen, E-Lok, Diesel, Cargo, Airbrush, Pinsel, Washing, Graffiti, Chipping, Decals

Weathering

Es ist unbestritten, dieses Thema ist nicht bei allen Modellbahnern gleichermassen beliebt - die einen sehen es als Königs- disziplin, die andern als Verschandelung der Modelle. 
Mir persönlich gefällt's, wenn die Modelle realistischer wirken und daher einzigartig werden, allerdings ist dies nicht mit ein paar Farbklecksern zu bewerkstelligen. Ein gute Alterung ist eine sehr zeitintensive Angelegenheit! 

Für mich ist es weder die Königsdisziplin, noch Verschandelung - es macht mir einfach enorm viel Spass, an den Modellen zu arbeiten und zu sehen, wie sie ihren Charakter erhalten.

Weathering techniken

Ziel der Alterung

Eine gute Vorbereitung lohnt sich immer. Im Internet oder in der Realität schaue ich mir das zu alternde Objekt an und wähle den Stil, welchen ich erreichen möchte.

vorbereitung

Die Modelle ggf. mit allen Zurüstteilen ausstatten, evtl. fehlende Teile selber herstellen und anbringen, oder auch Teile entfernen, welche nicht gealtert werden sollen.

Scheiben und Lampen entferne ich, überklebe sie mit Masking Tape oder mit flüssigem Maskierfilm. Ebenso werden Beschrift-ungen abgedeckt, da diese meistens gut, oder zumindest noch lesbar sind.

Wichtig ist auch, die Modelle zu entfetten (mit Seifenwasser vorsichtig reinigen, und gut trocknen lassen), damit die Farben besser halten. 
Je nach Art des Kunstsoff der Modelle, müssen die mit Primer grundiert werden.

Fading / Washing

Je nach Verwitterungsgrad "airbrushe" ich das Modell mit einem Fading (die Farben mische ich jeweils als dünne Lasur an).

Bei allen Modellen werden die Konturen mit einem Washing (meistens Schwarz oder dunkles Grau) hervorgehoben um die Tiefenwirkung zu erhöhen. Meistens nutze ich die Washing-Produkte von Vallejo.

Pigmente

Ich arbeite sehr gerne mit Pigmenten/Pulverfarben, da mit diesen sehr feine Verläufe erreicht werden. Je nachdem wie viele Schichten/Farben ich aufbringe, "sichere" ich einzelne Schichten jeweils mit einer Lage mattem Klarlack, welche ich mit Airbrush aufbringe. Nach dem Trocknen geht es mit den nächsten Ebenen Pulverfarben weiter.

Allerdings ist immer wieder festzustellen, dass die Farbintensität nach dem Aufbringen des Klarlacks nachlässt. Hier arbeite ich noch an "Lösungen"...

Acrylfarben

Auch das Arbeiten mit Acrylfarben ist für die Tiefenwirkung und die Detaillierung der Alterung sehr entscheidend. 
Meistens arbeite ich lieber mit verdünnten Farben, um diese länger bearbeiten zu können und nicht hässliche Ränder auf dem Modell zu erhalten. Besonders aber für kleine Rostflecken und andere Details mag ich die Acrylfarben besonders gern.
Bei grossen Flächen trage ich diese auch gerne mit der Airbrush-Methode auf, um einen gleichmässigen Auftrag zu erhalten.

Chipping

Noch am Anfang stehe ich beim Chipping (oder Haarspray Methode). Hier werde ich weitere Erfahrungen gerne teilen, sobald ich einige Versuche gemacht habe...

Ölfarben

Damit habe ich ebenfalls noch kaum Erfahrungen. Werde aber auch da meine ersten Gehversuche kundtun...

graffiti & tags

Dies ist für mich derzeit das schwierigste Thema, da der Platz auf den Modellen sehr begrenzt ist und ich derzeit noch nicht die geeigneten Pinsel, Farben, Techniken für mich herausgefunden habe...

Weathering by Moba Paes